Skip to main content

Zurück

Weiter zu: Das Aquarium reinigen

Schritt 10: Das Aquarium einrichten: Die Bepflanzung

Aquarium PflanzenBevor Du deine Wasserpflanzen beim Aquarium Einrichten einsetzen kannst musst du sicherstellen, dass du die Nährwolle entfernst und gleichzeitig darauf achtest, dass die Wurzeln keine Bleiringe tragen.

Sollte dies der Fall sein, kannst du sie mit einer Schere ganz einfach abschneiden. Kürze anschließend auch die Wurzeln auf eine gute Länge.

Anschließend kannst Du deine Wasserpflanzen im besten Fall mit einer Pinzette in den Boden einsetzen. Durch die Verwendung einer Pinzette verhinderst Du wieder ein Aufwühlen des Bodens und kannst zudem präziser arbeiten.

Sobald alle Pflanzen fest im Boden verankert sind, kannst Du das Becken schlussendlich bis kurz unter den Rand füllen. Nimm nun einfach Deinen Kescher in die Hand und fische nun die restlichen Pflanzenreste aus dem Wasser.

Schritt 11: Anbringung der Beleuchtung sowie das Einfüllen von Wasseraufbereitern

Kümmere dich im nächsten Schritt insbesondere um die Technik. Mit dem Wasseraufbereiter wird aus dem Leitungswasser im Handumdrehen auch fischgerechtes Wasser.

Zusätzlich kannst du mithilfe eines Bakterienstarters die Einlaufzeit verkürzen. Die darin enthaltenen Bakterien helfen dabei das Wasser rein zu halten.

Bringe nun die meist integrierte Beleuchtung an und achte vor allem darauf, dass du im besten Fall eine Zeitschaltuhr nutzt. Die Beleuchtung sollte am Tag maximal 12 Stunden aktiviert sein, da es sonst zu einem erhöhten Algenwachstum kommen kann.


Schritt 12: Ruhe! Das Aquarium Becken benötigt eine „Einlaufphase“

Aquarium einrichtenWie schon öfters auf dieser Seite erwähnt, handelt es sich bei einem Aquarium immer um ein Biosystem. Damit die Fische sich dort wohl fühlen, müssen unbedingt gute Wasserwerte erreicht werden – und das über einen längeren Zeitraum hinweg.

Sobald du mit dem Aquarium einrichten fertig bist, solltest du dich hieran halten: Lasse das Aquarium Becken zunächst etwa 20 Tage stehen und überprüfe in der Zwischenzeit hin und wieder die Wasserwerte. So kannst du am Ende der zwanzig Tage sicher sein, dass sich die Bewohner des Biosystems später wohlfühlen.


Schritt 13: Das Wasser ist bereit für Deine Fische

Du hast nun in etwa 3 Wochen gewartet, deine Wasserwerte sind super und deine Fische sind auch endlich bereit, in ihre neue Umgebung gebracht zu werden?

Dann los! Aber sei zunächst vorsichtig. Lege die Fischbeutel zunächst komplett ins Wasser und gieße innerhalb eines Zeitraums von 30 Minuten immer wieder Wasser aus deinem Aquarium Becken in den Beutel. So garantierst Du, dass die Fische ihre neue Umgebung annehmen und nicht „ins kalte Wasser geworfen“ werden.

Zurück

Weiter zu: Das Aquarium Reinigen